Indizien für ein römisches Legionslager in Hildesheim  


 Projekt

 Team

 Geschichte

   - Tiberius

   - Paterculus

   - Florus  

   - Dio

 Impressum
Annales Hildesheimenses

" ...Währenddessen wiegte sich Varus so sehr im Vertrauen auf ihre friedliche Gesinnung, daß nicht einmal der Verrat ihrer Verschwörung durch Segestes , einen ihrer Fürsten, auf ihn Eindruck machte! Daher griffen sie ihn, der unbesorgt war und nichts Derartiges ahnte, unversehens an, und als er sie o Sorglosigkeit! -- vor seinen Richterstuhl lud, brachen sie von allen Seiten herein: das Lager wurde geplündert, drei Legionen vernichtet. Varus hatte nach dem Verlust des Lagers dasselbe Gefühl und Schicksal wie Paulus nach dem Tage von Cannae... (02.08.216 v. Chr.) Nichts blutiger als jene Gemetzel in Sümpfen und Wäldern, nichts unerträglicher als der Hohn der Barbaren, besonders gegen die Advokaten! Dem einen stachen sie die Augen aus, dem anderen hieben sie die Hände ab. Einem wurde der Mund zugenäht, nachdem man ihm vorher die Zunge abgeschnitten hatte. Mit ihr in der Hand rief ihm der Barbar zu: "Endlich hast Du aufgehört zu zischen Du Schlange!" "

-----------------------------------------------------------------------------------------
(Historische Quelle u.a.: Quellensammlung zur Varusniederlage, Lucius Annaeus FLORUS, Burkhart Weecke Verlag 1992, ISBN 3-88080063-4)